Feedback Feedback zum Start der "Kloppt die Admins Runde"

Laptop-Freak

Zählkönig
Reaktionspunktzahl
7
Tragoras mal eine frage
Ich frage für ein Freund
Mal eine Frage an dich lange nicht im forum gesehen von jetzt auf gleich weg gewesen und jetzt wieder im Team kläre mich mal auf
 

Lachnummer

Knappe
Reaktionspunktzahl
11
an und für sich eine nette runde. was man so wieder machen könnte.
settings waren auch ganz okay.
stamm nicht verlassen wär noch was gewesen und evtl. die option zum restart der admins "streichen".
dies hat dem unmut des snitchens einiger noch zusätzlich zugesetzt.
wäre also nett, wenn es während dem laufenden server nicht "so viele" änderungen geben würde.

aaber die admins zu kloppen wäre technisch von anfang an problemlos machbar gewesen.
wären bei der 1. aktion die nord- und südstämme gemeinsam sauber koordiniert gelaufen, wären die admins ja bereits da komplett zerlegt worden.
so haben halt einige wie auf jeder welt ihre "versprechen" gebrochen und die andere hälfte sich dann quasi zeitgleich ausgeloggt.
 
Reaktionspunktzahl
27
Nachdem die Runde vorbei ist, möchte ich auch mein Feedback abgeben.

Vorne weg finde ich es löblich, dass versucht wird die CH Stämme Gemeinschaft mit neuen Ideen am Leben zu halten. Das Konzept war im Grundgedanken in Ordnung, die Umsetzung jedoch finde ich nicht so optimal. Jegliches Feedback bezieht sich auf meine persönliche Meinung.

1. Für mich waren die Laufzeiten zu Beginn ein großer Motivationsdämpfer. Ich hab wohl die Settings zu wenig studiert und hab nicht mitbekommen, dass die AGs 35 Minuten pro Feld laufen. Ist im Verhältnis zu dem 20er Speed nicht so toll gewesen, aber war dann halt so.

2. Die Dörfer der Admins hätten besser aufgeteilt werden müssen. Mehr Dörfer, weniger Deff. Das Zentrieren der Verteidigung hatte lediglich den Zweck zur Folge, dass man Offs draufballert, ohne großen strategischen Hintergedanken (außer Spy-Methode, die jedoch zum späteren Verlauf dann nochmal weggenommen wurde). Es wäre besser gewesen, wenn die Deff in den Dörfern zwar schneller baut, aber nie so viel auf einmal drin stehen kann. So hätten Admins readeln/tabben können/müssen. Das setzt natürlich auch voraus, dass die Admins aktiv genug sein können. Nachdem hoffentlich jeder nebenbei noch ein Privatleben führt, würde das wohl sehr darunter leiden, wenn die ganze Welt auf einen läuft. Wie auf DC auch angesprochen, kann man nächstes Mal vielleicht weniger Accounts und dafür eine bessere Besetzung arrangieren.

3. Die wenigen Dörfer, das sture Schicken von Offs und die relativ zeitnahe Aussicht auf Erfolg, ohne die Runde richtig gekämpft zu haben, führten letztendlich dazu, dass ein Stamm auf den anderen gelaufen ist.

Zu diesem Thema kurz die Lage aus meiner Sicht der Dinge (bin mir nicht sicher ob es zum Feedback passt, aber ich möchte plausibilisieren, wie es aufgrund der Settings der Runde zu dieser Vorgehensweise gekommen ist:frown:
Was ich weiß, gab es in beiden Lagern Gespräche, dass man eventuell den Kampf mit dem anderen Stamm anstatt den Admins sucht. Die Admins waren ja schon fast besiegt, was das Ende der Runde bedeutet hätte. Wir wollten jedoch noch klicken, deshalb entschied man sich dazu nicht weiter auf die Admins zu laufen und den Kampf mit dem anderen Stamm zu suchen. Vom anderen Lager hörte man oft Vogelgezwitscher wie "heute Abend wird NAP gekündigt" oder "wir laufen bald auf euch", was sich im Nachhinein anscheinend als falsch herausgestellt hatte. Wir wollten in jedem Fall nicht dabei zuschauen, wenn die anderen das 1 Mio Admindorf ziehen und dann uns auseinandernehmen. Um noch eine Chance zu haben, haben wir das 1 Mio Dorf zuerst gezogen. Die Gegenpartei hatte zu diesem Zeitpunkt mehr Admindörfer und grundsätzlich eine weit besser Ausgangslage für den Kampf als wir. Ich persönlich wusste nichts von einer direkten Aufteilung der Admindörfer, was wohl einer fehlenden direkten Kommunikation im Stamm zugrunde lag. Als das 1 Mio Dorf geadelt wurde, kamen neue Angriffe darauf. Viele von uns haben das als "Bruch" interpretiert (Klar, wir haben durch die Adelung zuerst gebrochen - ich wusste jedoch nichts von der Nord-Süd Aufteilung. Die Vorgehensweise war trotzdem nicht in Ordnung und hätte man vielleicht auch anders lösen können). So kam es dazu, dass es zwischen den Stämmen Beschimpfungen, Anschuldigungen, Rechtfertigungen und Angriffe gab. Fakt ist, dass wir den Kampf wollten, weil es zu langweilig war auf die zentrierte Deff von den Admins Offs zu schicken. Wir wollten einen Kampf, wie man ihn sonst auch auf DS Welten hat - das war gegen die Admins in dieser Form nicht möglich. Hier nochmal: die Ausgangslage war eigentlich für uns wesentlich schlechter, mit der 1 Mio Bude hatten wir zumindest wieder eine normale Chance auf Erfolg, den Kampf zu gewinnen. Ungeschickte Angriffe auf uns machten diesen Vorteil uns gegenüber jedoch in wenigen Stunden zunichte. Der Kampf blieb uns dann erst recht verwehrt, weil auf die "Snitcher-Anschuldigungen" von einigen Accounts das Ausloggen folgte (ich kann mir auch ehrlich einfach nicht vorstellen, dass im anderen Lager alle einverstanden waren, dass wir die Admin Dörfer gemütlich adeln und die Runde in spätestens zwei Tagen enden lassen - von der späteren Überraschung wusste ja hier noch niemand etwas). Lediglich maximal eine Handvoll Accounts hat noch gekämpft und uns sozusagen nichts "geschenkt". Da wir aber eine deutliche Übermacht hatten, war der Kampf schnell vorbei, egal wie gut sich da ein Account gewehrt hat. Gut, viele von uns haben dann Dörfer ohne Gegenwehr aufgeadelt und die Motivation war etwas verschwunden.

4. Neue Admin Dörfer erschienen. Überraschung: 200.000 Speerträger, 200.000 Schwertkämpfer und 200.000 Bogenschützen stehen bereit. Pro Dorf. Bauernhofregel wurde aufgehoben. Hier kam der Punkt, an dem die Motivation auf dem NULLPUNKT war. Die einzige Möglichkeit, diese Dörfer zu cleanen, wäre es, unzählige Offs auf ein Dorf zu schicken. Der tägliche Höhepunkt in diesem Kampf wäre ein Bericht, bei dem der Wall eine Stufe nach unten geht. Von den fünf Spielern in meinem Account waren drei sofort weg, einer schaute noch ab und zu rein. Ich habe zumindest noch die Admindörfer in der Mitte geadelt und den AM am Leben gehalten. Es war sofort klar, keiner hatte Lust diese Dörfer zu cleanen. Wir adelten einfach überall weiter und ließen diese fünf Dörfer dort wo sie waren. Es kamen zwar AGs von dort auf uns, die wir versuchten irgendwie abzuwehren. Nachdem jeder von uns aber 95% Off spielte, (musste man auch, um die Chance auf das Cleanen der Admindörfer am Leben zu halten) war der Erfolg 50k Axt flexibel zu deffen überschaubar.
Nachdem es kaum mehr was zu adeln gab, schickte man die Offs, die mit dem AM aufgebaut wurden, irgendwann mal auf diese 200k Trial. Keiner hatte großartig Lust, weil das einfach nichts mit dem Ursprung dieses Spiels zu tun hatte. Mit dem Erfolg, diese Dörfer zu cleanen, kann man sich höchstens auf die Schulter klopfen und sagen "hey, ich habs geschafft hunderte Offs auf ein Ziel zu schicken, denen hab ich es richtig doll gezeigt wie gut ich bin (Zwinkersmiley)". Sich den Aufwand zu machen, die Angriffe zu koordinieren und eventuell sogar noch zu timen? Absolut überhaupt keine Chance. Nicht einmal wenn unser Account noch zu fünft wäre. Wie sollen das dann andere Accounts schaffen, die alleine spielen? Genau, gar nicht. Es hatte niemand ein Problem damit, die Admins gewinnen zu lassen. Für mich persönlich flog das etwas bei "Klopp die Admins" vorbei. Es war eher ein "Klopp die Deff der Admins". Kein richtiger Fight gegen die Admins, den sich vermutlich viele erhofft hatten (zumindest waren es 5/5 bei uns im Account).

Fazit:
- Die Settings waren mit den Laufzeiten etwas fragwürdig. Bei adäquater Laufzeit eines 20er Speeds hätten das wohl viele Accounts mit Solo- oder sogar Zweifachbesetzung wenig stemmen können. Deshalb vertretbar, dass sie länger war.
- Der erhoffte Kampf gegen die Admins blieb aus, deshalb suchte man ihn woanders. Er wurde jedoch auch nicht wirklich gefunden, weil die andere Partei damit beschäftigt war uns zu beschimpfen und auszuloggen, anstatt den Kampf aufzunehmen. Klarstellung: unsere Vorgehensweise mit der 1 Mio Bude war mies, schaffte jedoch wieder halbwegs faire Verhältnisse zwischen uns. Ab hier hätte man die ganze Wut und den kurzfristigen Hass in einen Kampf stecken können, anstatt in wüste Beschimpfungen. Ich verurteile hier auch zutiefst jegliche Beschimpfungen von unserer Seite.
Hut ab in diesem Fall an die Accounts, die trotz der krassen Unterzahl dann trotzdem noch geloggt und geklämpft haben. Hättet ihr nicht Accounts dabei gehabt, die einfach ausloggen, hättet ihr vermutlich sogar gewonnen.

Trotz all den Schwierigkeiten, die diese Runde mit sich brachte, ein Dankeschön an die Admins und vor allem an
Spartaner16, der sich immer viel Mühe gibt, den Spielern neue Dinge zu bringen. Auch wenn für mich diese Runde überschaubar unlustig war, bin ich überzeugt davon, dass die nächsten wieder mehr meinen Vorstellungen entsprechen.


Sorry für den langen Post, ich habe versucht so objektiv wie möglich zu sein.

PS: @d0me.: deine Signatur bringt ganz neue Dimensionen von Ironie mit sich
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
50
Netter Versuch einen Snitchmove schön zu reden. Einen Kampf hätte man ja eventuell haben können, wenn man wenigstens das BND gekündigt hätte bevor man auf den Gegner rennt, während man noch einen geteilten Planer usw. hat.
Und der Rückstand, den man mit der Mio Bude aufholen wollte, wäre gar nie entstanden, wenn ihr nicht eure Offs geschont hättet um auf uns zu rennen, und stattdessen auf die Admins gerannt wäret, so wie wir das im geteilten Forum schon Tage zuvor ausgemacht und geplant hatten.

War aber ja leider eigentlich schon vor der Runde klar, dass Ihr keine Ehre haben werdet. Gezeigt hat es sich nicht nur einmal, sondern zweimal, als ihr sowohl das Nap und später das Bnd gebrochen habt. Üble Sache Maloney.

Zum Feedback an sich stimmt das schon so, die Laufzeiten waren absolut unspielbar, und schöner wäre es schon gewesen wirklich gegen Admins zu fighten und nicht nur Deff zu cleanen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reaktionspunktzahl
27
Netter Versuch einen Snitchmove schön zu reden. Einen Kampf hätte man ja eventuell haben können, wenn man wenigstens das BND gekündigt hätte bevor man auf den Gegner rennt, während man noch einen geteilten Planer usw. hat.
Und der Rückstand, den man mit der Mio Bude aufholen wollte, wäre gar nie entstanden, wenn ihr nicht eure Offs geschont hättet um auf uns zu rennen, und stattdessen auf die Admins gerannt wäret, so wie wir das im geteilten Forum schon Tage zuvor ausgemacht und geplant hatten.

War aber ja leider eigentlich schon vor der Runde klar, dass Ihr keine Ehre haben werdet. Gezeigt hat es sich nicht nur einmal, sondern zweimal, als ihr sowohl das Nap und später das Bnd gebrochen habt. Üble Sache Maloney.
Das war kein Versuch irgendwas schön zu reden. Ich hab versucht es so sachlich darzulegen wie möglich. Wir haben euch nicht angegriffen, sondern euer reserviertes Dorf geadelt. Die ersten Angriffe kamen dann aber von euch (was aber verständlich ist, nach der Adelung lul). Aber wie gesagt. Für mich lag der Kampf schon in der Luft, weil einige Spieler von euch mit unseren gestritten haben usw...

Ich kannte die Leute in meinem Stamm vorher nicht. Mir irgendwelche Snitchmoves wie oben "Moralapostel Meriadoc snitcht die ganze Welt lang" ist halt auch einfach aus der Luft rausgegriffen. Ich bin jemand, der eigentlich immer zu seinem Wort steht. Von mir liefen am ersten Tag keine Angriffe auf euch, oder habe ich da etwas übersehen? Die Adelung der Mio Bude war nicht schön, klare Sache. Aber wie gesagt, ich hatte von meinem Stamm und von eurem Stamm die Info, dass es sowieso zeitnah krachen wird.

PS: Der erste NAP "Bruch" war - zumindest den Nachrichten die ich gelesen habe zufolge - für mich auch nachvollziehbar. Ein derart respektloser Nachrichtenaustausch hat in keinem Browsergame was verloren. Dicke Eier kann man gerne im Privatleben zeigen, aber das muss man nicht online bei einem Spiel mit Speerträgern und Pferden austragen. Für mich absolut unverständlich, warum man so ein NAP überhaupt eingeht. Ich war aber auch hier bei keinem Angriff oder dergleichen beteiligt.